Getragene Schuhe teuer verkaufen - so geht's!

Ratlos stehe ich in Berlin vor einem Second-Hand Schuhgeschäft und frage mich: "Was soll ein Second-Hand Schuhgeschäft bringen? Wer zur Hölle möchte getragene Schuhe anziehen? Wer weiss wer diese Schuhe getragen hat und wie oft in sie hinein geschwitzt wurde? Hatte derjenige Käsefüsse? Ich kann mir schon vorstellen, dass es Menschen gibt, die sich keine neuen Schuhe leisten können. Aber kann man davon leben, diesen Menschen Second-Hand Schuhe zu verkaufen?"

Ich habe mir diesen Laden genauer angesehen und etwas ganz erstaunliches entdeckt!

Zuerst gleitet mein Blick ab von der Fensterbeschriftung hin zur Auslage. Anders als in anderen Second-Hand Shops finden sich hier erstaunlicherweise nur wenige paar Schuhe im Fenster. Allerdings sind diese glamourös in goldenen Bilderrahmen präsentiert und gut ausgeleuchtet. Mein Blick schweift weiter ins innere des Ladens und auch hier ist alles wunderbar sauber und aufgeräumt und die Auslagen auf kleinen weissen Tischen pompös gestaltet. 

Meine Neugierde ist geweckt und ich betrete den Laden. An den Wänden finden sich wie in jedem normalen Schuhgeschäft Regale mit nach Grössen geordneten Schuhen. In der Mitte des hellen Raumes kleine weisse Tischchen mit der besagten pompösen Auslage einzelner Paare. 

Ich blieb an einem Paar schwarzer Lack-Slipper hängen und überlegte gerade, dass diese Schuhe doch in den 80ern modern waren, da stand auch schon die Verkäuferin neben mir und erklärte, dass diese Slipper einmal Thomas Anders, dem Sänger von Modern Talking, gehört hatten. Er habe sie auf diversen Konzerten mit Dieter Bohlen getragen und tatsächlich konnte sie auch ein Foto hervorzaubern, auf dem Thomas Anders genau mit diesen Slippern zu sehen war. Nun Herren-Lack-Slipper sind nicht so ganz mein Fall. Aber ein paar Cowboy-Stiefel in schwarzem Leder mit roten Applikationen, die auf einem anderen Tisch ausgestellt waren, gefielen mir ganz gut. Auch zu diesen Schuhen gab es eine Geschichte: "Burt Reynolds hatte diese Stiefel geliebt. Leider ist ihm irgendwann das Geld ausgegangen und er musste seinen Hausrat versteigern. Darunter waren auch diese wunderbaren Stiefel!" 

Für welches Paar Schuhe ich mich am Ende entschieden habe bleibt mein Geheimnis! Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob mich die Schuhe oder die Geschichte dazu überzeugt haben. Aber ohne die spannenden Geschichten, die diese Schuhe umwoben, hätte ich sicher keine gebrauchten Schuhe gekauft!

Wenn Sie etwas verkaufen möchten, dann erzählen Sie Geschichten! Geschichten aus Ihrem eigenen Erfahrungsschatz oder auch Erlebnisse von Anderen. Schaffen Sie Bilder; ja noch besser, schaffen Sie Filme, die vor dem inneren Auge Ihres Kunden ablaufen. Erzählte Geschichten lösen Emotionen aus und das gute Gefühl des Kunden löst am Ende den Kaufentscheid aus und macht ihn glücklich.