Das "neue" Körperbewusstsein

An manchen Tage habe ich das Vergnügen Menschen im Verkauf einfach nur zuzusehen, um später Feedback geben zu können. Manchmal ist es nicht möglich so nahe dran zu bleiben, dass man die Verkaufsgespräche zu 100% mitbekommt, dann fokussiere ich auf Körpersprache. 

Vor ein paar Tagen habe ich einen Verkäufer im Alter von Mitte fünfzig etwas machen sehen, das ich sonst nur von jungen Mädchen kenne und ich habe mich gefragt, was in diesem Moment in ihm vorgeht und ob er sich bewusst ist, wie er auf seine Kunden wirkt.

Bei den Kunden des Mannes handelte es sich um drei Junge Männer zwischen zwanzig und dreissig Jahren, die viel Geld für ein Luxusprodukt ausgeben wollten. Sie waren zu dritt gekommen, um sich gegenseitig zu beraten. Der Verkäufer zeigte ihnen mehrere gleichwertige Alternativen, mit verschiedenen Schwerpunkten und erklärte die jeweiligen Vor- und Nachteile kurz und prägnant. Als die jungen Männer kritisch nachfragten und alles noch etwas genauer wissen wollten nahm er seinen Kugelschreiber an jedem Ende mit spitzen Fingern, stellte sich etwa schulterbreit auf und begann, während er erklärte, in der Hüfte hin und her zu schwingen. 

Von Ferne wirkte das auf mich seltsam, ich konnte mich nicht entscheiden, ob die Wirkung eher selbstgefällig oder unsicher war. Sicher ist: Er hat damit seine Kompetenz geschwächt und musste umso länger erklären. Die drei jungen Männer sind nach einer Weile ohne Abschluss abgerückt.

Jetzt ist die Frage, war er sich dessen bewusst? Nein! Beim Feedback später hat sich herausgestellt, er hat überhaupt nicht gemerkt, dass er eine solche Bewegung gemacht hat und war sich natürlich auch der Wirkung nicht bewusst.

 

Was ist Ihr Tick? - Oder haben Sie keinen?