Vom Müssen und Wollen

Bild: pixabay.com
Bild: pixabay.com

Was denken Sie als Kunde wenn Ihr Kundenberater sagt: "Da muss ich mal ins Lager." oder "Da muss ich im Computer nachschauen." oder "Da muss ich den Chef fragen."?

 

Ist es nicht so, dass wir in unserem Leben von Anfang an irgendwelche Dinge tun müssen. Wir müssen die Oma umarmen, wir müssen aufessen, wir müssen unser Zimmer aufräumen und wir müssen unsere Hausaufgaben machen.

Wenn wir grösser werden müssen wir uns um eine Ausbildung kümmern, wir müssen unsere Wäsche waschen, wir müssen unser Essen selbst kochen und wir müssen unsere Rechnungen bezahlen. 

Alles was wir müssen verbinden wir doch mit Pflicht und unangenehmen Gefühlen, weil wir es als fremdbestimmt empfinden. Hab ich recht?

 

Ist es dem Kundenberater unangenehm, wenn er etwas für uns tut? Warum macht er es nicht einfach? Oder warum macht er es nicht einfach gerne?

 

Die Sätze könnten dann heissen: "Ich schau mal schnell am Lager für Sie." oder "Ich sehe gerne im Computer nach." oder sogar "Ich lege beim Chef ein gutes Wort für Sie ein." 

;-) Es ist so leicht, tun wir's einfach!